Wir begrüßen Sie auf den Seiten des Sportverein Weilheim 1963 e.V.

Sport verbindet, baut Freundschaften und Zusammenhalt auf und macht in erster Linie Spaß!

 

Hier stehen für Sie allgemeine und aktuelle Informationen zu unserem Verein und unseren Angeboten bereit.

 

Probieren Sie doch einmal eines unserer Sport- oder Theaterangebote aus und nutzen Sie unser Schnupperangebot. Wir laden Sie recht herzlich zum Probetraining oder Theater spielen ein!

Unter +49 7471 910291 erfahren Sie mehr.

 

Vielleicht können wir Sie schon bald als neues Mitglied in unseren Reihen begrüßen?

 

Aktuelles Aktuelles

...............................

Aufbau zum Kinderball

am 22.02.2017 ab 18.30 Uhr in der Halle

Kinderball am 23.02.2017  Einlass 14.00 Uhr

Kinder- und Juniorenshowtanznachmittag am 18.02.2017

Insgesamt zwölf Gruppen trafen am Samstagnachmittag in Weilheim auf ein begeisterungsfähiges Publikum und rissen die Gäste immer wieder zu Beifallsstürmen und Zurufen der Anerkennung hin.

Mit einem Glas Sekt begrüßte Gerd Eberwein, Chef des veranstaltenden Weilheimer Sportvereins die Trainer- und Betreuerinnen der einzelnen Gruppen aus Bierlingen, Boll, Gauselfingen, Stein und natürlich auch Weilheim. Nach dem Ausfüllen des Informationsbogens für die Moderation ging es denn auch gleich los.

Die Juniorengarde des gastgebenden SV Weilheim eröffnete den Darbietungsreigen mit einer Liebeserklärung an die französische Hauptstadt „Paris – je t’aime“. Dabei durfte freilich ein, zu früheren Zeiten durchaus anrüchiger und heute in Schmunzeln hervorrufender Can-Can nicht fehlen. „Haltet die Kekse fest, die Krümelmonster sind los“, hieß es bei den Dancing Girls aus Stein. Die ganz in Blau auftretenden „Kekse“ waren ob ihrer Tanzenergie nicht aufzuhalten. Den Begriff „Elektrizität“ setzten die Dancing Devils, ebenfalls aus Stein, sehr anschaulich in Szene. Die Dancing Kids aus dem gleichen Ort flatterten als reizende Schmetterlinge über die Bühne, während die Jazz Cats, ebenfalls aus Stein, meinten: „Es ist was los im Feenwald, wenn die Kobolde Gold finden“ „Eine Tüte guter Laune“ hatte die Showtanzgruppe des MV Bierlingen im Gepäck. Die Mitglieder der Gruppe entpuppten sich jedoch als alles andere als tapsige Gummibärchen aus  dem Hause Riegel in Bonn. Vier Truppen ins Rennen schickte auch Boll. „Tief in der Nacht, Monster erwacht“, hieß es bei den Dancing Stars, wobei die Anmut der schwarz und rot gekleideten Tänzerinnen keinerlei Alpträume aufkommen ließ. Bunt zu ging es bei „Willst du den Regenbogen sehen, dann brauchst du sonne und Regen“ der Gruppe Next Move. Gezaubert wurde bei „Wünsch dir was“ der Steps of Passion, hüpften doch zwei reizende, zweibeinige Häschen aus dem überdimensionalen Zylinder. „Leckerschmecker, Cupcakebäcker“ hieß es bei den Crazy Kids, die dem Bäckernachwuchs alle Ehre machten. „Willkommen im Wunderland – Wenn Träume zum Leben erwachen“ hieß es bei der Juniorentanzgarde Gauselfingen.

Der Schlussauftritt des Showtanznachmittags oblag der Weilheimer Minigarde. Mit „Mary Poppins – Über den Dächern von London“, heimsten die Tänzerinnen jede Menge verdienten Beifall ein. 

Es ist immer wieder spannend, mit welch aufwändigen Kostümen, mit welch ausgefeilter Maske und welch detaillierten Requisiten die Darbietungen über die Bühne gehen. Ganz abgesehen vom Engagement und dem Können der Tänzerinnen und (sehr seltenen) Tänzer. Das Publikum honorierte die Auftritte durch häufiges Mitklatschen zur Musik und großen Schlussbeifall. Durch das Programm führte souverän Jessica Barth, die die einzelnen Gruppen vorstellte, die Teilnehmerzahl, den Titel des Tanzes und die Namen der Trainerinnen und Betreuerinnen erwähnte. Der Schlachtruf durfte natürlich nicht fehlen.

Der SV Weilheim bedankte sich bei allen Aktiven und Gästen und für alle Mitglieder der Tanzformationen gab es als kleines Dankeschön einen Button mit dem Gruppenfoto. 

Auf eine Wertung war bewusst verzichtet worden, um den Spiel- und Spaßcharakter der Veranstaltung erhalten.  (Bild/Text/bu)

 
 

Sportlerball am 18.02.2017

Insgesamt zwölf Gruppen trafen am Samstagnachmittag in Weilheim auf ein begeisterungsfähiges Publikum und rissen die Gäste immer wieder zu Beifallsstürmen und Zurufen der Anerkennung hin.

Mit einem Glas Sekt begrüßte Gerd Eberwein, Chef des veranstaltenden Weilheimer Sportvereins die Trainer- und Betreuerinnen der einzelnen Gruppen aus Bierlingen, Boll, Gauselfingen, Stein und natürlich auch Weilheim. Nach dem Ausfüllen des Informationsbogens für die Moderation ging es denn auch gleich los.

Die Juniorengarde des gastgebenden SV Weilheim eröffnete den Darbietungsreigen mit einer Liebeserklärung an die französische Hauptstadt „Paris – je t’aime“. Dabei durfte freilich ein, zu früheren Zeiten durchaus anrüchiger und heute in Schmunzeln hervorrufender Can-Can nicht fehlen. „Haltet die Kekse fest, die Krümelmonster sind los“, hieß es bei den Dancing Girls aus Stein. Die ganz in Blau auftretenden „Kekse“ waren ob ihrer Tanzenergie nicht aufzuhalten. Den Begriff „Elektrizität“ setzten die Dancing Devils, ebenfalls aus Stein, sehr anschaulich in Szene. Die Dancing Kids aus dem gleichen Ort flatterten als reizende Schmetterlinge über die Bühne, während die Jazz Cats, ebenfalls aus Stein, meinten: „Es ist was los im Feenwald, wenn die Kobolde Gold finden“ „Eine Tüte guter Laune“ hatte die Showtanzgruppe des MV Bierlingen im Gepäck. Die Mitglieder der Gruppe entpuppten sich jedoch als alles andere als tapsige Gummibärchen aus  dem Hause Riegel in Bonn. Vier Truppen ins Rennen schickte auch Boll. „Tief in der Nacht, Monster erwacht“, hieß es bei den Dancing Stars, wobei die Anmut der schwarz und rot gekleideten Tänzerinnen keinerlei Alpträume aufkommen ließ. Bunt zu ging es bei „Willst du den Regenbogen sehen, dann brauchst du sonne und Regen“ der Gruppe Next Move. Gezaubert wurde bei „Wünsch dir was“ der Steps of Passion, hüpften doch zwei reizende, zweibeinige Häschen aus dem überdimensionalen Zylinder. „Leckerschmecker, Cupcakebäcker“ hieß es bei den Crazy Kids, die dem Bäckernachwuchs alle Ehre machten. „Willkommen im Wunderland – Wenn Träume zum Leben erwachen“ hieß es bei der Juniorentanzgarde Gauselfingen.

Der Schlussauftritt des Showtanznachmittags oblag der Weilheimer Minigarde. Mit „Mary Poppins – Über den Dächern von London“, heimsten die Tänzerinnen jede Menge verdienten Beifall ein. 

Es ist immer wieder spannend, mit welch aufwändigen Kostümen, mit welch ausgefeilter Maske und welch detaillierten Requisiten die Darbietungen über die Bühne gehen. Ganz abgesehen vom Engagement und dem Können der Tänzerinnen und (sehr seltenen) Tänzer. Das Publikum honorierte die Auftritte durch häufiges Mitklatschen zur Musik und großen Schlussbeifall. Durch das Programm führte souverän Jessica Barth, die die einzelnen Gruppen vorstellte, die Teilnehmerzahl, den Titel des Tanzes und die Namen der Trainerinnen und Betreuerinnen erwähnte. Der Schlachtruf durfte natürlich nicht fehlen.

Der SV Weilheim bedankte sich bei allen Aktiven und Gästen und für alle Mitglieder der Tanzformationen gab es als kleines Dankeschön einen Button mit dem Gruppenfoto. 

Auf eine Wertung war bewusst verzichtet worden, um den Spiel- und Spaßcharakter der Veranstaltung erhalten. (Text/bu/Bild/tv)

 

Eltern-Kind-Turnen

Eltern-Kind-Turnen beim Sportverein Weilheim immer dienstags von 15.00 bis 16.00 Uhr in der Turnhalle Weilheim für Kinder ab 2 bis 4 Jahren.