Spielberichte/Tabelle

SGM SV Weilheim - FV Friedrichstrasse

SG muss in Rosenfeld nächste Niederlage einstecken am 17.03.2013

 

Die SG Weilheim Friedrichstrasse bekommt momentan keinen Fuß auf den Boden. Erneut musste sich das Team von Trainer Peter Burkhart dem Gegner aus Rosenfeld geschlagen geben.

Dabei fing alles optimal für die SG an. Die Mannschaft um Spielführer Sven Ott war den Gastgebern haushoch überlegen und spielte einen tollen Fußball. Auch stimmte die Einstellung im Zweikampfverhalten. In der 15. Spielminute ging die SG durch ein Tor von Kai Hipp, nach guter Vorarbeit von Nicklas Becker, hochverdient mit 1:0 in Führung. Nur wenige Minuten später folgte das 2:0 durch Frank Stauss. Im weiteren Verlauf erspielte sich die SG weitere gute Einschussmöglichkeiten, ohne diese jedoch nutzen zu können. In der 35. Spielminute wurde Frank Stauss im Strafraum von hinten abgegrätscht. Jeder sah dies, außer dem Schiedsrichter, welcher den Gästen einen glasklaren Elfmeter verweigerte.

So kam es dann in der 43. Spielminute dazu, dass die Abstimmung in der Hintermannschaft einmal nicht stimmte, Herrmann im SG Tor auch nicht gut aussah und die Rosenfelder aus heiterem Himmel den Anschlusstreffer erzielten. Somit ging es mit 2:1 für die SG in die Halbzeit.

In den zweiten 45 Minuten kamen die Gastgeber dann immer besser ins Spiel, ohne sich jedoch die ganz klaren Torchancen zu erarbeiten. Herrmann konnte sich dann mehrmals unter Beweisstellen und zeigte einige gute Paraden. Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld gewann Simon Wiest das Laufduell gegen seinen Gegenspieler und grätschte den Ball etwa einen Meter vor dem Strafraum fair ins Seitenaus. Für alle, inklusive des Stürmers aus Rosenfeld, absolut überraschend war dann, dass der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt zeigte. Der Strafstoß wurde verwandelt und die Moral der SG war gebrochen. Bis zum Endstand von 2:4 sollte dann noch ein Eigentor geschossen werden und ein weiterer, diesmal absolut berechtigter, Strafstoß verwandelt werden.

Somit musste die SG eine 2:0 Führung abgeben und verlor das Spiel mit 2:4. Grund hierfür ist erneut eine schlechte Chancenverwertung, die Zuordnung in der Defensive und einige, spielentscheidenden Fehlentscheidungen des Schiedsrichters. (Text/nb)

Tabelle 17.03.2013

Unnötige Niederlage zum Rückrundenauftakt am 10.03.2013

SG Weilheim Friedrichstrasse : FC Wessingen 0:3 (0:2)

Zum Rückrundenauftakt stand für die Mannschaft der SG Weilheim Friedrichstrasse das Heimspiel gegen den FC Wessingen an. Und die SG begann wie die Feuerwehr. Innerhalb der ersten 15 Minuten wurde der FC überrannt und fast im Minutentakt ergaben sich hervorragende Torchancen, welche aber allesamt teils kläglich vergeben wurden.
Und so kam es wie es oftmals im Fussball passiert. Mit der ersten Offensivaktion gelang den Gästen nach einem Freistoß der für alle überraschende Führungstreffer. Hierbei stimmte die Zuordnung in der Hintermannschaft, so dass ein FC Spieler völlig frei vor dem Tor auftauchte und ohne Probleme einschieben konnte.
Diesen Rückschlag merkte man der SG an. Zwar war man immer noch das überlegenere Team, spielte jedoch einfach zu kompliziert. Ganz im Gegenteil zum FC Wessingen. Mit ihrer zweiten Offensivaktion schafften die Gäste nach einem Fehler im Spielaufbau das 2:0. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeit.
Man merkte, dass die SG von Trainer Burkhart in der Kabine nochmals richtig angespornt wurde. Es wurde weiter konsequent versucht den schnellen Anschlusstreffer zu erzielen. In der 65. Spielminute war hierzu die beste Chance. Leider sollte es an diesem Tag einfach nicht mit einem Torerfolg klappen. Ein zugesprochener Elfmeter wurde neben das Tor gesetzt. Die SG machte immer weiter auf, so dass sich den Gästen immer mehr Räume zum Kontern ergaben. Nach einem Freistoß stimmte erneut die Zuordnung nicht und der FC konnte nach einem wuchtigen Kopfball auf 3:0 erhöhen.
An diesem Tag machte einfach nur die Konsequenz beim Torabschluss den Unterschied. Während die SG es nicht schaffte eine ihrer zahlreichen Chancen unterzubringen, benötigte der FC Wessingen für 3 Tore nur etwa vier Versuche. (Text/nb)

Heimspiel gegen die SG Hörschwag/ Stetten / Salmendingen 2

Am Sonntag, den 07.09.2012, muss die SG im nächsten Heimspiel gegen die SG Hörschwag/ Stetten/ Salmendingen 2 antreten. Die Spiele gegen die SG waren immer von Kampf und Emotionen geprägt. Die Mannschaft muss nun eben diesen Kampf annehmen um endlich die ersten Punkte einzufahren, um den Abstand an die Mittelfeldplätze nicht zu verlieren. Spielbeginn in Weilheim ist um 15.00 Uhr. (Text/nb)

_______________________________________________________________________________________________

Niederlagenserie reißt nicht ab – 0:3 gegen Sickingen/ Boll 2

Zwar spielte die SG 75 Minuten auf Augenhöhe mit der Mannschaft aus Sickingen, musste sich am Ende jedoch sehr unglücklich mit 0:3 geschlagen geben.

Bereits beim Eintreffen auf dem Sportgelände in Sickingen war allen klar, dass die erste Mannschaft des TSV Boll spielfrei war. Insgesamt 4 Spieler der ersten Mannschaft liefen bei der Reserve auf. Nichts desto trotz ließ sich die SG hierdurch nicht beeindrucken und übernahm von Anfang an das Spiel und erspielte sich in den ersten 10 Minuten zwei gute Torchancen. Anschließend fand ein ausgeglichenes Spiel statt, in dem beide Mannschaften wenig zuließen. Dann kam allerdings die Zeit zwischen der 30. und der 43. Minute. Hier schwand die Konzentration kurzzeitig bei der SG, was die Sickinger eiskalt auszunutzen wusssten. Innerhalb von 13 Minuten stellten sie den Spielverlauf auf den Kopf und führten 3:0. Der Schock saß nun tief.

In den zweiten 45 Minuten steckte die SG den Kopf aber nicht in den Sand. Sie spielte, wie in der ersten Halbzeit, immer weiter und hatte auch leichte Feldvorteile. Wiederum konnte sich die Mannschaft auch einige Torchancen erarbeiten, schaffte es aber nicht, diese in Zählbares umzuwandeln. Nachdem man bei der Chancenauswertung nun kein Glück hatte, kam dann auch noch Pech hinzu und so landete ein vergebener Strafstoß der SG am Pfosten.

Negativer Höhepunkt aus Sicht der SG war aber die rote Karte gegen einen Spieler nach einer Tätlichkeit. (Text/nb)

______________________________________________________________________________________________

 

Auswärts gegen den Aufstiegskandidaten aus Haigerloch

Die nächste englische Woche bereitet der SG erneut Kopfschmerzen. Insgesamt 7 Stammspieler können berufsbedingt am Donnerstag zum Auswärtsspiel in Haigerloch nicht antreten. Gegen Pamukkale, mit welchen man ein freundschaftliches Verhältnis pflegt, geht man somit als klarer Außenseiter auf den Platz. Spielbeginnin Haigerloch ist um 18.00 Uhr. (Text/nb)

______________________________________________________________________________________________

 

Negativserie hält an – 3:4 Heimniederlage

Trotz verbesserter Leistung musste die SG erneut dem Gegner die Punkte überlassen. Im Heimspiel gegen die SG Rosenfeld II/ Leidringen II setzte es die nächste Niederlage.

Wie bereits gewohnt verschlief die Mannschaft die Anfangsphase. Bereits in der 5. Spielminute gelang den Gästen nach einem schönen Pass durch die Abwehr der Führungstreffer. Die Probleme zu Beginn lagen definitiv im Mittelfeld, wo man zu weit von den Gegenspielern entfernt war, so dass diese Platz zum Kombinieren hatten. In der 15. Spielminute schaffte Frank Stauß nach einem Konter den etwas schmeichelhaften Ausgleich. Hiernach war die SG dann plötzlich hellwach. Mit schönen Kombinationen und kämpferischen Einsatz beherrschte die SG das Spiel bis zur Halbzeit. Nach einem schönen Spielzug schaffte Frank Stauß den Führungstreffer zum 2:1. Nur wenig später scheiterte Nicklas Becker mit seinem Freistoß an der Latte und an der Torlinie. Aber wie das so im Fußball ist, wenn man kein Glück hat, kommt auch noch Pech dazu. Praktisch im direkten Gegenzug nach dem Lattentreffer schafften die Gäste den völlig unverdienten Ausgleich, nachdem ein Abwehrspieler der SG den Ball nicht traf und somit der Gegner alleine vor dem Torwart stand.

In den zweiten 45 Minuten merkte man der SG dann an, dass die Kräfte immer mehr schwanden. Zwar versuchte man nochmal alles um endlich auch mal als Sieger vom Platz zu gehen, scheiterte jedoch immer wieder. Pech hatte erneut auch wieder Becker, der mit einem Distanzschuss wieder nur Aluminium traf. Die Gäste machten es da besser. Deren Freistoß landete, nicht wie bei der SG an der Latte, sondern im Winkel – 3:2. Nun warf die Mannscaft von Trainer Magdic nochmal alles nach vorne, lief aber prompt in einen Konter und kassierte das 2:4. Frank Stauß schaffte in der 89. Spielminute nochmals den Anschlusstreffer, mehr sollte aber an diesem Tag nicht herausspringen. (Text/nb)

______________________________________________________________________________________________

 

Heimspiel gegen die SG Rosenfeld II/ Leidringen II

Im zweiten Heimspiel trifft die SG Weilheim Friedrichstrasse auf die SG Rosenfeld II/ Leidringen II.  Der Tabellenneunte wurde durch die Umstrukturierung dem Bezirk Zollern zugeordnet und spielt nun erstmals in Weilheim. Die SG konnte aus ihren beiden Spielen bislang drei Punkte erringen. Gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Stein setzte es zuletzt eine etwas überraschend deutliche 1:6 Niederlage. Für zwei Spieler der SG Rosenfeld II/ Leidringen II dürfte das heutige Spiel etwas besonderes sein. Pietro Distefano und Eugen Boon gehörten bis vor wenigen Jahren noch zum Stammkader der FV Friedrichstrasse. Beide Spieler sind über den FC Grosselfingen zur SG gekommen.

In Weilheim herrscht nach den ersten beiden Saisonspielen Ernüchterung. Man hatte sich für diese Saison hohe Ziele gesteckt und bleibt diesen Erwartungen bislang meilenweit zurück. Nach zwei Spielen mit gerade einmal einem geschossenen Tor, dafür aber mit sieben Gegentoren, steht die SG nun am Tabellenende. Das große Problem mit der Chancenverwertung  muss schnellst möglich abgestellt werden, will man bald möglichst Punkte einfahren. Auch die Unstimmigkeiten in der Abwehr führen immer wieder zu haarstreubenden Fehlern und laden den Gegner immer wieder zum Toreschießen ein.

Auch heute muss Trainer Ivica Magdic wieder auf vier Leistungsträger verzichten, was das Vorhaben, die ersten Punkte einzufahren, nicht unbeding leichter macht.

Die SG muss also versuchen über den Kampf und den Wille ins Spiel zu kommen und endlich auch mal die meist vielfach erspielten Torchancen zu nutzen. (Text/nb)

______________________________________________________________________________________________

 

Herbe Niederlage gegen den FC Wessingen

Am vergangenen Donnerstag stand für die SG um 19:00 Uhr das erste Auswärtsspiel gegen den FC Wessingen auf dem Programm. Viel hatte man sich vor dem Spiel vorgenommen. Besonders in spielerischer Hinsicht. Jegliches Vorhaben konnte aber von der Mannschaft nicht umgesetzt werden. Abstimmungsfehler in der Abwehr, keinerlei Kombinationsfussball, nur lange Bälle mit der Hoffnung, dass die überforderten Stürmer damit etwas anfangen. Die SG präsentierte sich wie in ihren schlechtesten Zeiten. So kassierte man in den ersten 45 Minuten drei verdiente Gegentore. Torchancen für die SG waren zwar auch zu Genüge vorhanden, aber diese wurde wie so oft teils kläglich vergeben.

In den zweiten 45 Minuten wirkte dann die Halbzeitansprache von Trainer Magdic und dessen Auswechslungen. Die SG fing endlich an den Gegner früh zu stören und sich über gelungenes Passspiel ettliche Torchanecen zu erarbeiten. In dieser Hinsicht kann der Mannschaft sicherlich kein Vorwurf gemacht werden. Jedoch im Bereich der Chancenverwertung. Lediglich Sven Ott nutzte seine Chance vom Elfmeterpunkt nachdem zuvor Becker im Strafraum gefoult wurde.

In der Schlussminute gelang dem FC dann noch nach einem Konter das 4:1, was am Ende dann aber auch nichts mehr zur Sache beitrug. (Text/nb)

______________________________________________________________________________________________

 

Engliche Woche in der Kreisliga B3 – Auswärts gegen den FC Wessingen

Am Donnerstag geht es für die SG in der ersten von zwei englischen Wochen weiter. Beim Auswärtsspiel in Wessingen kann die Niederlage gegen den TSV Stein schnell wieder gut gemacht werden. Jedoch muss Trainer Magdic auf diverse Stammspieler berufsbeding verzichten.

Bisher tat sich die SG in Wessingen immer schwer und sollte deshalb gewarnt sein, das Spiel zu unterschätzen.

Spielbeginn in Wessingen ist um 18.00 Uhr. Die SG hofft auf die Unterstützung zahlreicher Zuschauer um den FC Wessingen besiegen zu können. (Text/nb)

______________________________________________________________________________________________

Die SG kann einfach nicht gegen Stein gewinnen

Von Beginn an war das Spiel beider Mannschaften ausgeglichen. Beide Teams erspielten sich eigene gute Torchancen, wobei die SG mal wieder an der eigenen Chancenverwertung scheiterte, während der TSV mit zwei Toren aus drei Chancen in Führung ging. Die SG steckte jedoch den Kopf nicht in den Sand sondern versuchte weiter nach vorne zu spielen. So endete eine ausgeglichene erste Halbzeit mit 2:0 für den TSV Stein.

Nach einer lauten Kabinenansprache von Trainer Ivica Magdic versuchte die SG gleich zu Beginn der zweiten 45 Minuten den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber das Glück war heute nicht auf Seiten der SG. Mit zwei Pfostentreffern und erneut einigen vergebenen Torchancen schaffte es die Mannschaft um Kapitän Sven Ott einfach nicht das Runde ins Eckige zu bekommen. Der TSV Stein war an diesem Tag einfach effektiver und erzielte in der zweiten Hälfte noch den dritten Treffer und konnte es sich sogar noch leisten, einen Elfmeter zu verschießen. (Text/nb)

______________________________________________________________________________________________

SG verliert erstes Testspiel klar

Am vergangenen Wochenende fand bei der SG das in die Vorbereitung integrierte Trainingswochenende statt. Nach einer Trainingseineheit am Freitagabend und zwei Trainingseinheiten am Samstag fand am Sonntag ein Tetstspiel gegen den klassenhöheren VfB Bodelshausen aus dem Kreis Tübingen statt. In den ersten 45 Minuten hielt die Mannschaft von Trainer Ivica Magdic noch gut mit und erspielte sich auch zwei gute Einschussmöglichkeiten. Jedoch merkte man der Mannschaft die noch fehlende Abstimmung in der Deffensive an. Nach zwei Distanzschüssen ging der VfB verdient mit 2:0 in Führung.

In den zweiten 45 Minuten merkte man der Mannschaft dann die harten Trainingseinheiten der vergangenen Tage an. Die Kräfte schwanden immer mehr und der VfB hatte immer leichteres Spiel. Am Ende hieß es dann 0:6. Auch wenn das Ergebnis sehr deutlich ausgefallen ist konnte Trainer Ivica Magdic nach eigener Aussage auch einiges positives aus diesem Spiel mitnehmen. (text/nb)

KREISLIGA B4

Schweres Heimspielaufgabe gegen den FC Thanheim

Am kommenden Sonntag bekommt es die SG Weilheim Friedrichstrasse auf eige-nem Platz mit dem FC Thanheim zu tun. Nach nun zwei Siegen in Folge kann die SG mit breiter Brust, wenn auch als Außenseiter, in dieses Spiel gehen.
Spielbeginn in Weilheim ist am Sonntag, 13.05.2012, um 15.00 Uhr. (Text/nb)

_________________________________________________________________

KREISLIGA B4

SG gewinnt Auswärtsspiel gegen die SG Owingen/ Hart mit 4:0

Am vergangenen Wochenende musste die SG Weilheim Friedrichstrasse in Hart bei der dortigen SG Hart/ Owingen antreten. Nach dem überraschenden Sieg am ver-gangenen Spieltag sollte der SG endlich wieder mehr Selbstvertrauen geben und zu alter Spielweise zurückführen. Dies gelang auch. Die SG legte, hervorragend einge-stellt von Trainer Magdic, los wie die Feuerwehr. Bereits nach 3 Minuten erzielte Frank Stauß nach Vorarbeit von Nicklas Becker den Führungstreffer. Die SG war klar überlegen und erspielte sich einige gute Torchancen. In der 20. Minute erzielte dann Markus Wagner mit seinem ersten Tor für die SG den 2:0 Halbzeitstand.
In den zweiten 45 Minuten nahm die SG dann etwas das Tempo heraus, ohne je-doch in Bedrängnis zu kommen. Frank Stauß legte mit zwei Sonntagsschüssen noch zwei Tore nach, sodass es am Ende zu einem hochverdienten 4:0 reichte. (Text/nb)

___________________________________________________________________

KREISLIGA B4

SG muss zum Tabellenschlusslicht

Gegen die SG Owingen/ Hart steht die nächste Bewährungsprobe an. In der Hinrunde konnte die SG das Heimspiel knapp mit 2:1 gewinnen, jedoch nicht überzeugen. Wie gefährlich das Unterschätzen eines solchen Gegners ist, hat der TSV Hausen erfahren müssen. Die Owinger erzielte in diesem Heimspiel nämlich ihren ersten Punkt. Die SG sollte also gewarnt sein dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Spielbeginn in Hart ist um 15.00 Uhr. (Text/nb)

___________________________________________________________________

KREISLIGA B4

Heimsieg gegen den TSV Hausen i.K.

In den vergangenen Spielen konnte die SG Weilheim Friedrichstrasse stets überzeugen, hatte jedoch kein Glück aus der Überlegenheit Punkte zu machen. Dies war am vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen den TSV Hausen i.K. anders. Die Gäste dominierten die komplette erste Halbzeit nach Belieben. Die SG fand überhaupt nicht ins Spiel. In der 20. Minute musste sogar das Aluminium die Gastgeber vor dem Rückstand retten. Völlig überraschend und aus heiterem Himmel dann, schaffte es Frank Stauss nach einem der wenigen Entlastungsangriffe die schmeichelhafte Halbzeitführung zu erzielen.

In den zweiten 45 Minuten beschränkte sich die SG dann nur noch aufs Kontern. Die an diesem Tag recht sicher stehende Abwehr um Sven Ott versuchte immer schnell die Spitzen einzusetzen. Zwei Mal stand Frank Stauss alleine vor dem Gästetorwart, konnte diesen aber nicht überwinden. Der TSV war zwar überlegen, kam aber nicht mehr richtig gefährlich vor das SG-Tor. So konnte die Mannschaft von Trainer Magdic nach langer Pause endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis gegen den Tabellenvierten verzeichnen. (Text/nb)

___________________________________________________________________

KREISLIGA B4

Heimspiel gegen den TSV Hausen i.K.

Diesen Sonntag bekommt es die SG Weilheim Friedrichstrasse mit dem TSV Hausen i.K. zu tun. Nachdem die SG in den letzten Spielen stets die bessere Mannschaft war und trotzdem immer als Verlierer vom Platz ging, sollen nun die ersten Punkte her. Dies dürfte aber nur gelingen, wenn man es schafft die individuellen Fehler abzustellen und weiter als geschlossene Mannschaft aufzutreten.

Spielbeginn in Weilheim ist um 15.00 Uhr. Über zahlreiche Besucher würde sich die Mannschaft sehr freuen. (Text/nb)

_______________________________________________________________

KREISLIGA B4

SG unterliergt dem Tabellenführer äußerst unglücklich

Am vergangenen Sonntag musste die SG Weilheim Friedrichstrasse beim Tabellenführer aus Melchingen antreten. Die zahlreichen Zuschauer staunten nicht schlecht, was das Spielgeschehen in der ersten Halbzeit betraf. Nicht wie erwartet waren die Hausherren die überlegenere Mannschaft sondern die SG. Mit deutlich mehr Ballbesitz, der besseren kämpferischen Einstellung und teilweise schönen Kombinationen spielte die SG den TV regelrecht an die Wand. Die Hausherren fanden kaum ein Mittel gegen die diszipliniert verteidigenden Gäste. In der 20. Minute belohnte Frank Stauss die Mannschaftsleistung mit dem hoch verdienten Führungstreffer. Aber wie schon so oft in dieser Saison war es wiederum ein individueller Fehler in der Abwehr der den Gastgeber in der 40. Minute den völlig überraschenden und leicht schmeichelhaften Ausgleich bescherte.

In den zweiten 45 Minuten das gleiche Bild, wenn auch der TV nun besser mitspielte. Eine der spielentscheidenden Situationen war die unnötige gelb rote Karte gegen Frank Stauss in der 55. Minute. In Unterzahl musste die SG nun versuchen auf Konter zu spielen auch wenn kein richtiger Stürer mehr auf dem Platz war. So spielten die Hausherren immer weiter und die SG konzentrierte sich auf das Verteidigen des Punktes. In der 70. Spielminute verfehlte die SG nach einem Konter das Tor nur um wenige Zentimeter, was sicherlich eine Vorentscheidung hätte sein können. Entschieden wurde das Spiel im Gegenzug dann in der 85. Spielminute. Ein Fehlpass des TV Melchingen landete beim Torwart der SG, welcher den Ball nur hätte aufnehmen müssen. Allerdings versuchte er den Ball ins Toraus rollen zu lassen um auf Zeit zu spielen, was jedoch völlig in die Hosen ging. Der TV-Stürmer setzte nach, erkämpfte sich den Ball und es stand 2:1 für den TV Melchingen. In der Schlussminute erhöhten die Gastgeber noch auf 3:1, nachdem man nochmal alles nach vorne schmiss.

Eine völlig unnötige und unverdiente Niederlage für die SG, die weiterhin auf den ersten Punktgewinn in der Rückrunde wartet. (Text/nb)

_____________________________________________________________

KREISLIGA B4

Der Tabellenführer fordert die SG

An diesem Sonntag gastiert die SG beim Tabellenführer aus Melchingen. Nach den in den letzten Spielen deutlichen Leistungssteigerung fährt man sicherlich nicht völlig chancenlos auf die Alb, auch wenn der TV sicherlich als haushoher Favorit gilt.
Spielbeginn am Sonntag ist um 15 Uhr auf dem Sportgelände in Weilheim. (Text/nb)

____________________________________________________________________

KREISLIGA B4

SG muss sich dem TSV Stetten geschlagen geben

Die SG Weilheim Friedrichstrasse muss die nächste Niederlage verkraften. Zwar war gegen den Aufstiegsaspiranten ein Punktgewinn nicht gerade wahrscheinlich, jedoch hoffte man sich insgeheim doch auf eine kleine Überraschung.
Die Mannschaft um Spielführer Sven Ott zeigte sich, wie schon vergangenen Spiel-tag gegen Sickingen, deutlich verbessert. Jedoch verschlief man wieder einmal die Anfangsphase. Bereits nach nur zwei Minuten geriet man durch ein Eigentor in Rückstand, welchen die Gäste nach weiteren sieben Minuten auf 0:2 durch einen Sonntagsschuss ausbauten.
Die Mannschaft gab sich aber erneut nicht auf und hatte ab dann deutlich mehr vom Spiel. So konnten sich die SG Anhänger in der 19. Minute über den Anschlusstreffer durch Gabor Koch nach toller Vorarbeit von Frank Stauss freuen.
In der zweiten Hälfte spielte die SG weiter auf Augenhöhe mit den Gästen, konnten daraus aber kein Kapital schlage. Im Gegenteil kassierte man nach einem schönen Freistoß die Vorentscheidung zum 3:1. Die Mannschaft warf trotzdem nochmals alles nach vorne um vielleicht doch noch einen Punkt zu retten und lief hierbei kurz vor Schluss in einen Konter der dem TSV Stetten den 4:1 Endstand bescherte.
Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Mannschaft erneut gezeigt hat, dass sie auf dem richtigen Weg aus dieser Krise ist und mit ein wenig mehr Glück einen Punktgewinn sicherlich verdient gehabt hätte. (Text/nb)

___________________________________

KREISLIGA B4

Heimspieg gegen den TSV Stetten

Nach nun drei Niederlagen in drei Spielen bekommt es die SG Weilheim Fried-richstrasse nun mit dem Aufstiegsaspiranten aus Stetten zu tun. Die Favoritenrolle liegt in diesem Spiel klar beim TSV. Mit einem Sieg und den damit verbundenen drei Punkten könnte der TSV mit dem Tabellenführer aus Melchingen gleichziehen, soll-ten diese ihr Spiel gegen den FC Thanheim verlieren.
Die SG hatte zuletzt, trotz der Niederlage in Sickingen, eine deutlich bessere Mann-schaftsleistung gezeigt, auf welcher sicherlich aufgebaut werden kann. Um dem TSV jedoch ernsthaft gefährlich zu werden, muss an diesem Tag alles passen und zu-sammenlaufen. Alles andere als ein Sieg für den TSV wäre eine große Überraschung und ein herber Rückschlag für den TSV im Aufstiegsrennen.
Spielbeginn ist am Sonntag, 15.04.2012, um 15.00 Uhr, auf dem Sportgelände in Weilheim. (Text/nb)

_______________________________

KREISLIGA B4

SG verliert erneut trotz klarer Überlegenheit

Am vergangenen Sonntag musste die SG beim Tabellennachbarn aus Sickingen antreten. Nach bereits zwei Niederlagen in Folge sollten nun endlich die ersten Punkte eingefahren werden.
Die SG verschlief die ersten 10 Minuten der Partie komplett. Bereit nach 10 Minuten stand es 0:2 durch zwei krasse individuelle Abwehrfehler.
Doch es schien so, als wäre dieser schnelle Rückschlag ein Zeichen für das Team von Trainer Magdic gewesen. Ab diesem Moment zeigte die SG nämlich, warum sie in der Hinrunde so viele Punkte geholt hatte. Mit sicheren und sauberen Kombinationen erspielte man sich eine Vielzahl von hundertprozentigen Torchancen, schaffte es aber nicht diese im Gehäuse unterzubringen. Mit diesem Problem kämpft die Mannschaft bereits die gesamte Rückrunde. Erst in der 25. Minute schaffte es Nicklas Becker nach toller Vorarbeit von Sandy Noll den Anschlusstreffer zu erzielen. Die SG spielte weiter auf nur ein Tor, ohne dass die Gäste gefährlich aus ihrer eigenen Hälfte kamen.
In den zweiten 45 Minuten rannte die SG, wie in der ersten Halbzeit, dem Rückstand hinterher. Bei Sickingen lief nichts mehr zusammen. Die Gastgeber standen nur noch hinten drin und versuchten das Ergebnis über die Zeit zu bringen, während sich die SG Weilheim Friedrichstrasse ein Torchance nach der anderen erspielte, jedoch glücklos blieb.
Und wie es im Fußball so ist, kam es nach einem langen Abschlag vom Sickinger Torwart zu einem Missverständnis zwischen Sven Ott und Torwart Stefan Fetzer, so dass hieraus der Elfmeter zur 3:1 Führung für Sickingen resultierte.
Trotz der Niederlage konnte eine deutliche Leistungssteigerung der Mannschaft erkannt werden. Auch noch anzumerken ist die sehr gute Leitung des Spiels durch den aus Reutlingen kommenden Schiedsrichter. (Text/nb)

___________________________________________________________

KREISLIGA B4

Schwere Auswärtsaufgabe in Sickingen

Am Sonntag gastiert die Elf von Trainer Magdic in Sickingen. Das Hinspiel konnte damals souverän mit 4:1 gewonnen werden. Momentan ist die SG allerdings in einer erschreckenden Form, so dass ein solches Ergebnis nicht unbedingt zu erwarten ist. Es muss in erster Linie darum gehen, endlich wieder die Stabilität in der Defensive aus der Hinrunde zu erreichen und die meist zahlreichen Torchancen in etwas Zählbares umzumünzen. Ob dies der Mannschaft gelingt, zeigt sich am Sonntag ab 15.00 Uhr auf dem Sportgelände in Sickingen. (Text/nb)

____________________________________________________________

 

KREISLIGA B4

SG Weilheim Friedrichstrasse unterliegt FC Wessingen 1:3 (1.3)

In einem sehr schwachen Spiel von beiden Mannschaften setzten sich die Gäste aus Wessingen mit 3:1 durch. Wieder einmal mit ausschlaggebend war die mangelnde Chancenauswertung. Erneut wurden zahlreiche Großchancen liegen gelassen. Einzig Dennis Düring gelang es eine der Einschussmöglichkeiten zu verwandeln. Zu diesem Zeitpunkt stand es aber bereit 30 für den FC Wessingen. Die schafften es, in den ersten 45 Minuten aus ihren drei Torchancen eine hundertprozentige Ausbeute zu erzielen. Die Einstellung der SG war an diesem Tag unterirdisch. Es war kein Aufbäumen oder der Wille die Niederlage noch abzuwenden zu sehen. Hinzu kam dann noch eine gelb-rote Karte in der zweiten Halbzeit. (Text/nb)

____________________________________________________________

 

KREISLIGA B4

Heimspiel gegen den FC Wessingen

 

Im ersten Rückrundenheimspiel dieses Jahr muss die SG am Saonntag gegen den FC Wessingen antreten. Der FC hat vergangenen Sonntag sein Heimspiel gegen den FC Thanheim mit 0:2 verloren und ist sicherlich gewillt nun gegen die SG wieder etwas gut zu machen. Das hat sich aber auch die SG als Ziel gesetzt. Vor allem im kämpferischen Bereich muss die Mannschaft um Spielführer Sven Ott einiges zulegen um dieses Spiel gewinnen zu können. Man darf also gespannt sein, wie sich die SG im ersten Heimspiel verkaufen wird.

Spielbeginn in Weilheim ist am Sonntag um 15.00 Uhr.

Über zahlreiche Zuschauer wäre die Mannschaft sehr dankbar. (Text/nb)

___________________________________________________________

 

KREISLIGA B4

Erneute Niederlage gegen den TSV Stein – 4:1 (2:1)

 

Aus dem Vollen konnte Trainer Ivica Magdic beim ersten Rückrundenspiel in Stein schöpfen. Jedoch kam die SG zu Beginn nicht richtig ins Spiel. Bereits nach nur wenigen Minuten hatte der Gastgeber nach einem Pfostenschuss die Möglichkeit zur frühen Führung. Aber auch auf Seiten der SG traf Sandy Noll nur den Pfosten.

In der 20. Spielminute erzielte der TSV Stein nach einem Sonntagsschuss in den Winkel den verdienten Führungstreffer.

Danach kam die SG aber etwas besser ins Spiel. Nach Vorarbeit durch Frank Stauss gelang Nicklas Becker der etwas überraschende Ausgleich. Aber kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang dem TSV die erneute Führung.

In den zweiten 45 Minuten dann nahm sich die SG einiges vor. Die ersten 10 Minuten erspielte man sich drei sehr gute Einschussmöglichkeiten, ohne diese jedoch zu nutzen. Und wie das im Fußball so ist, bekommt man dann das Gegentor zum 1:3. Hiervon erholte sich die SG nicht mehr. Kurz vor Schluss erhöhten die Gastgeber dann noch auf 4:1. Insgesamt war es ein verdienter Sieg für den TSV. Der SG fehlte an diesem Tag einfach die richtige kämpferische Einstellung um zumindest einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. (Text/nb)

_______________________________________________________________

 

Kreisliga B4
Rundenbeginn gegen den TSV Stein

An diesem Sonntag, 18.03.2012, beginnt nun auch für die SG Weilheim Friedrichstrasse die Rückrunde in der Kreisliga B4. Im ersten Auswärtsspiel erwartet die Mannschaft der spielstarke TSV Stein. In der Hinrunde kassierte die Mannschaft von Ivica Magdic eine deutliche 1:5 Niederlage. Nicht nur deshalb hat das Team einiges gut zu machen. Man darf also gespannt sein, ob die SG den Kampf annimmt und es schafft die ersten Punkte einzufahren.

Spielbeginn in Stein ist um 15.00 Uhr. Die SG würde sich über zahlreiche unterstützende Zuschauer freuen. (Text/nb)

________________________________________________________________

 

TESTSPIELE
Klarer Sieg gegen Pamukale Haigerloch – 5:2 (3:1)

Im letzten Testspiel vor Rundenbeginn konnte die SG Weilheim Friedrichstrasse doh noch einen Sieg erspielen.

Obwohl vor Spielbeginn die Voraussetzungen aufgrund von fünf fehlenden Stammspielern nicht gerade gut waren., schaffte es die Mannschaft um Spielführer Sven Ott mit einer geschlossenen Teamleistung zu überzeugen.

Auf dem schweren Geläuf in Weilheim übernahm die SG von Beginn an das Kommando und erspielte sich die ein oder andere gute Einschussmöglichkeit. Leider war es zu Beginn aber das immer wieder gleiche Problem, dass man es nicht schaffte die Torchancen in Zählbares umzumünzen. Nach einem Eckball schaffte es Pamukale dann etwas überraschend in Führung zu gehen.

Im Gegensatzu zu vorangegangenen Spielen steckte die Mannschaft aber nun nicht den Kopf in den Sand, sondern spielte weiter nach vorne. So schaffte es Sandy Noll innerhalb von nur 20 Minuten mit einem lupenreinen Hatrick den 3:1 Halbzeitstand zu erzielen.

Im zweiten Spielabschnitt schaltete die SG dann einen Gang zurück. Trotzdem konnte erneut Sandy Noll mit seinem vierten Treffer die Führung ausbauen. Pamukle schaffte es dann Mitte der zweiten Hälfte das 4:2 zu erzielen, ehe „Joker“ Stefan Fetzer den 5:2 Endstand nach Vorarbeit von Marc Mayer erzielte. (Text/nb)

__________________________________________________________________

 

TESTSPIELE
TKSV Hechingen - SG Weilheim Friedrichstrasse 4:3 (3:2)

Eine deutliche Leistungssteigerung zum vergangenen Testspiel gegen den FC Killer-tal konnte die SG Weilheim Friedrichstrasse am vergangenen Sonntag vorweisen. Man merkte der Mannschaft an, dass sie gewillt war die herbe Niederlage und die damit verbundene miserable Leistung wieder gut zu machen.

Von Anfang an stand die Mannschaft defensiv diszipliniert und erarbeitete sich sehr gute Einschussmöglichkeiten. Leider wurden erneut, wie in den vergangenen Spielen bereits auch schon, diverse hundertprozentige Torchancen ausgelassen, ehe Frank Stauss den verdienten Führungstreffer erzielte.

Aber postwendend kassierte man durch einen schönen Freistoß der Gastgeber den Ausgleich. Ein Spiel mit vielen Torchancen entwickelte sich. Sandy Noll erzielte nach toller Vorarbeit von Simon Wiest die erneute Führung. Danach ließ sich die Mann-schaft jedoch ein wenig hängen und kassierte erneut den Ausgleichstreffer und kurz vor dem Halbzeitpfiff ging die SG sogar in Rückstand.

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Spiel. Beide Mannschaften hatten viele Torchan-cen und ließen diese teils kläglich liegen. Der TKSV ging Mitte der zweiten Hälfte mit 4:2 in Führung, ehe Stefan Fetzer nach einem tollen Heber über den Torhüter 10 Mi-nuten vor Schluss den Ausgleichstreffer erzielte. Mehr war für die Mannschaft von Ivica Magdic jedoch nicht mehr drin und so blieb es beim im Gesamten verdienten Sieg für den TKSV. (Text/nb)

____________________________________________________________________
 

TESTSPIELE
Zwei weitere Tests in dieser Woche

In dieser Woche stehen neben einer Triningseinheit zwei weitere Testspiele auf dem Programm. Beide Spiele finden im Hechinger Weiherstadion statt.

Am Freitag, 02.03.12, gastiert der A-Ligist FC Killertal, nur zwei Tage später der TKSV Hechingen, ebenfalls aus der Kreisliga A.

Die Mannschaft muss in diesen Spielen an die Leistung aus der ersten Halzeit aus dem Spiel gegen den SV Heiligenzimmern anknüpfen, will man eine Chance auf einen Sieg haben.

Spielbeginn gegen den FC Killertal ist um 19 Uhr, gegen den TKSV um 15 Uhr. (Text/nb)

___________________________________________________________________

Trainingsauftagt der SG Weilheim Friedrichstrasse

Der Auftakt zur Vorbereitung auf die Rückrunde findet am 10.01.12 um 19.00 Uhr in Weilheim statt. Am Freitag wird um 20.15 Uhr in Hechingen trainiert. Beide Trainingseinheiten finden in der Halle statt.

Insgesamt sind in der Vorbereitung auf die Rückrunde noch zwei Hallenturniere und 5 Vorbereitungsspiele geplant. (Text/nb)

_____________________________________________________________________________

 

Rückblick auf die Hinrunde 2011/2012

Der SV Weilheim und die FV Friedrichstrasse starteten gemeinsam mit neuem Konzept in die Runde 11/12. Beide Vereine hatten sich zu einer Spielgemeinschaft zusammengeschlossen. Nach vielen Vorbereitungen und viel Arbeitsaufwand gelang es neben einigen Spielern auch einen im Bezirk Zollern bekannten Trainer zu verpflichten. Ivica Magdic unterschrieb bei der neuen SG.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Umstellungen während der Vorbereitung begann die Runde mit dem spiel gegen den TSV Stein, welches mit 1-5 verloren wurde. Trotzdem sah man in diesem spiel schon Verbesserungen in der Spielweise der Mannschaft, welche sich in den folgenden Spielen fortsetzte.

Wenn man die Vorrunde rückwirkend betrachtet, waren nur zwei wirklich schlechte Spiele dabei. Alle anderen Begegnungen waren positiv zu bewerten was das Zusammenspiel, die Disziplin und die taktische Spielweise der Mannschaft betrafen. Man sieht deutlich die Handschrift vom erfahrenen Magdic. Besonders hervorzuheben ist die taktische Umstellung der Abwehr auf eine Viererkette. Dies wurde anfänglich von den Verantwortlichen der SG eher skeptisch betrachtet. Jedoch bewährte sich die Viererkette recht schnell und funktionierte gut. Das Zusammenspiel hat sich besonders was die Offensive betrifft stark verbessert. So wird immerzu versucht mit kurzen Pässen über das Mittelfeld in die Spitze zu gelangen.

Man kann das Experiment SG als bisher gelungen bezeichnen.

Die Mannschaft befindet sich jetzt in der Weihnachtspause. Die Vorbereitung auf die Rückrunde beginnt am 07.01.2012 mit dem Hallenturnier in Engstlatt, welchem 2 weiter Hallenturniere in Burladingen und Haigerloch folgen.

Am 31.01.2012 beginnt dann die Vorbereitung auf dem Feld mit insgesamt 5 Vorbereitungsspielen, ehe am 18.03.2011 die Rückrunde gegen den TSV Stein beginnt.

Für die Rückrunde stossen 5 neue Spieler zur SG die dem Trainer auch hinsichtlich der Mannschaftsaufstellung auch neue alternativen bieten.

Spielleiter Achim Hauck weiß aber auch, dass es ohne die Unterstützung von „außen“ teilweise durchaus schwerer gewesen wäre: „Bedanken möchte ich mich bei den zahlreichen Zuschauern unsere Heim- und Auswärtsspiele und hoffe, dass sich in der Rückrunde eine ähnliche Unterstützung ergibt!“. Besonders toll ist es, so Achim Hauck, wenn auch den Zuschauern eine positive Entwicklung auffällt. So sprach ihn ein Zuschauer mit den Worten an: „man sieht das hier was geht. Es wird nicht mehr gekickt sondern Fussball gespielt. (Text/nb)

_________________________________________________________________________

Endlich - Antonijo Zetovic wieder im Mannschaftstraining

Nach etwa einem Jahr Fußball Abstinenz trainiert der ehemalige Spielertrainer des SV Weilheim wieder mit der Mannschaft. "Done" hatte sich nach immer wiederkehrenden Problemen mit seinem Knie letztes Jahr  operieren lassen und musste lange pausieren.

Neben den bislang drei Neuzugängen freuen sich die Verantwortlichen mit Done einen leistungsstarken, zuverlässigen SPieler für die Rückrunde zurückzugewinnen. (Text/nb)

_______________________________________________________________________

 

Letztes Spiel im Jahr 2011

Am Samstag, 03.12.201,1 bestreitet die SG Weilheim Friedrichstrasse ein letztes Mal im Jahr 2011 ein Fußballspiel unter freiem Himmel. Gegen Pamukale Haigerloch steht ein Freundschaftsspiel zum Jahresabschluss auf dem Programm.

Die Verantwortlichen wollten damit erreichen, dass die Mannschaft nach einer von den Ergebnissen her durchwachsenen aber im gesamten ordentlichen Hinrunde nochmals zusammenkommt.

Zwar fallen gegen Pamukale diverse Spieler aus, dennoch kann Trainer Ivica Magdic genügend Spieler aufbieten, was für die Breite des Kaders spricht. Gleichzeitig werden drei neue Spieler ihr Debüt feiern. Neben Dominik Huber und Marc Mayer (beide kamen vom SV Rangendingen) wird auch Alex Roth (Hechingen) voraussichtlich sein erstes Spiel im SG Gehäuse machen.

Spielbeginn in Weilheim ist um 14.30 Uhr. (Text/nb)

_________________________________________________________________

 

SG Weilheim Friedrichstrasse überrascht in Salmendingen – 2:3 (0:2)

Am vergangenen Sonntag konnte die SG Weilheim Friedrichstrasse etwas überraschend alle drei Punkte von der Alb mit nach Hause nehmen.

In der ersten Halbzeit war das Spiel relativ ausgeglichen, wobei die SG mehr Spielanteile und die besseren Einschussmöglichkeiten hatte. Die Abwehr um Spielführer Sven Ott hielt jeglichen Bemühungen der Gastgeber stand, so dass auch Torhüter Stefan Fetzer kaum etwas zu tun hatte.

In der 15. Spielminute schickte Frank Stauss nach tollem Doppelpass Nicklas Becker auf die Reise, welcher keine Mühe hatte den Ball am Torhüter vorbei zur Führung einzunetzen.Die SG spielte weiter einen kombinationssicheren Fußball, was zur Folge hatte, dass Frank Stauss in der 30. Minute nach Vorlage von Kai Hipp die verdiente Führung ausbaute. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeit, in welcher sich Trainer Ivica Magdic sehr zufrieden zeigte.

Nach nur zehn gespielten Minuten in der zweiten Hälfte, in welcher die Hausherren deutlich druckvoller anfingen, gelang erneut Frank Stauss nach tollem Pass von Nicklas Becker die 3:0 Führung. Die Hausherren gaben sich nicht auf und machten immer weiter Druck, ohne jedoch sehr gefährlich zu werden. Aufgrund einiger strittiger Schiedsrichterentscheidungen wurde das Spiel immer hektischer und unfairer. Viele Fouls und Unterbrechungen störten den Spielfluss beider Mannschaften.

In der 60. Spielminute landete ein missglückter Abstoß der SG direkt vor den Füßen eines Salmendinger Spielers, welcher keine Mühe hatte den Ball zu versenken. Nur wenige minuten später musste die SG noch ein Eigentor verzeichnen, so dass das Spiel binnen 15 Minuten durch die eigene Ungeschicklichkeit, wieder völlig offen war.

Mit viel Einsatz, Kampf und etwas Glück rettete die SG den Sieg über die Zeit, wobei ihnen auch zwei vermeintliche Abseitstore durch Dennis Müller und Nicklas Becker nicht anerkannt wurden.Da die SG nächste Woche spielfrei ist, war dies das letzte Vorrundenspiel.

Da aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen die Spieler Tobias Beck und Dennis Müller für die Rückrunde nicht mehr zur Verfügung stehen, möchte sich die SG auf diesem Wege herzlich für den erbrachten Einsatz bedanken. (Text/nb)

_____________________________________________________________

 

4:1 Niederlage gegen Thanheim - Zwei komplett v erschiedene Halbzeiten

Am vergangenen Sonntag musste die SG Weilheim Friedrichstrasse eine bittere 4:1 Niederlage gegen den Absteiger aus Thanheim hinnehmen.

In den ersten 10 Minuten fand die SG nicht ins Spiel und ließ zwei sehr gute Einschussmöglichkeiten für die Gäste zu. Danach aber riss die Mannschaft um Spielführer Sven Ott das Spiel an sich und war die spielerisch klar bessere Mannschaft und zeigte einen kombinationssicheren Fußball mit einigen guten Torchancen. In der 25. Minute passte man bei einem schnell ausgeführten Freistoß der Gastgeber aber nicht auf und kassierte das 0:1 nach einem Kopfballtreffer. Davon ließ man sich aber nicht unterkriegen und erarbeitete sich weitere Torchance.

In der zweiten Spielhälfte riss dann der Spielfaden der SG komplett. Man fand, aus welchen Gründen auch immer, nicht mehr zurück zum Spiel der ersten Hälfte. Zwar war man anfänglich noch offensiv bemüht den Ausgleichtreffer zu erzielen, wurde aber zweimal eiskalt ausgekontert, so dass es nach 60 Minuten bereits 0:3 stand. Danach ließ jeder einzelne den Kopf hängen und man gab sich regelrecht auf. Hinzu kamen einige Undiszipliniertheiten, was ebenfalls nicht leistungsfördernd war. So musste man, nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung, auch den vierten Gegentreffer nach einem Strafstoß hinnehmen.

Erst in der 80. Minute gelang Frank Stauss, nach einem der wenigen wirklich guten Spielzüge in der zweiten Hälfte der Eherentreffer zum 4:1 nach toller Vorarbeit von Kai Hipp.

An diesem Sonntag ist die SG spielfrei und kann sich in aller Ruhe auf die schwere Auswärtsaufgabe beim Tabellenführer aus Hörschwag in der nächsten Woche vorbereiten. (Text/nb)

__________________________________________________________________

 

Auswärtsspiel in Thanheim

Im nächsten Auswärtsspiel am Sonntag muss die SG beim Absteiger aus Thanheim antreten. Die Bisinger Vorstädter tun sich bislang in der Runde noch ziemlich schwer. Bislang konnte der FC je zwei Spiele gewinnen, verlieren und unentschieden spielen und liegt damit auf dem achten Tabellenplatz noch hinter der SG.

Spielbeginn in Thanheim ist um 15.00 Uhr. (Text/nb)

_____________________________________________________________

 

SG gewinnt knapp gegen SG Owingen/ Hart

In einem hoch überlegen geführten Spiel konnte die SG am vergangenen Wochenende knapp mit 2:1 gewinnen. Zwar war man über 90 Minuten die bessere Mannschaft und erspielte sich zahlreiche klare Torchancen, konnte aber nur zwei Treffer erzielen. Aus diesem Grund zeigte sich Spartenleiter Achim Hauck sehr besorgt was die Chancenverwertung anbetrifft. „Sollte man mindestens vier einhundertprozentige Einschussmöglichkeiten benötigen um ein Tor zu erzielen ist das sehr kritisch zu bewerten“.

Nachdem die Angreifer vergebens versuchten das Tor zu treffen, dies aber nicht schafften, fasste sich Abwehrchef Sven Ott in der 35. Minute den Ball und hämmerte diesen mit einem Distanzschuss in die Maschen. Bis zur Halbzeit wurden weiterhin klare Chancen vergeben, so dass es mit einem knappen 1:0 in die Halbzeit ging.

In der zweiten Hälfte dauerte es nicht lang, bis Frank Stauss einen Abpraller zum 2:0 verwandelte. Viele dachten, der Bann sei nun gebrochen. Aber die SG Scheiterte immer wieder kläglich vor dem gegnerischen Tor, so dass in der 89. Minute das Spiel nochmal richtig eng wurde, als die Haigerlocher Vorstädter einen Freistoß zum Anschlusstreffer verwandeln konnten. Nun merkte man den Sg-lern die Nervosität an, dass vielleicht noch ein unnötiger Punktverlust drohen könnte. Allein bei Stefan Fetzer, Torwart der SG konnte sich die Mannschaft bedanken, dass alle drei Punkte in Weilheim geblieben sind. In der 90. Minute kratzte er einenn Schuss der Gäste mit einer Glanzparade von der Linie und sicherte damit den hochverdienten Sieg.

Zu den besten Spielern einer im gesamten guten Mannschaftsleistung zählte neben Stefan Fetzer auch Timo Beck. (Text/nb)

________________________________________________________________

 

Lösbare Aufgabe gegen Owingen/ Hart

Im nächsten Heimspiel am Sonntag, 23.11.2011 ist die neu formierte SG Owingen/ Hart zu Gast in Weilheim. Gegen die bislang sieglosen Haigerlocher Vorstädter sollte die Mannschaft um Spielführer Kai Hipp endlich auch mal wieder punkten könne, wenn nicht sogar müssen. Spielbeginn in Weilheim ist um 15.00 Uhr.

Über die Unterstützung der bislang immer zahlreichen Zuschauer würde sich die SG freuen. (Text/nb)

_________________________________________________________________

 

Chancenlos in Hausen i.K. - verdiente 1:2 Niederlage

Insgesamt fünf Stammspieler musste die SG am vergangenen Sonntag im Spiel gegen Hausen i.K. ersetzen, was in keiner Phase des Spiels gelang. Mit der schlechtesten Saisonleistung und einer 1:2 Niederlage musste die Mannschaft von Trainer Magdic die Heimreise antreten.

Die Gastgeber begannen sehr druckvoll und überrollten die Abwehr der SG von Minute zu Minute. Dass es nach 20 Minuten nicht schon mindestens 3:0 stand war der mangelnden Chancenverwertung und einem gut aufgelegten SG Torwart zu verdanken. Die einzige Torchance verzeichnete in der 35. Spielminute Sandy Noll nach einer Flanke von Nicklas Becker. Und diese Torchance führte dann auch zur sehr schmeichelhaften 1:0 Pausenführung. In der zweiten Hälfte das gleiche Spiel. Die Abwehr hielt bis zur 70. Minute stand, ehe ein krasser Abwehrfehler den Gastgebern den Ausgleich bescherte. In der Folgezeit scheiterten die Stürmer aus Hausen immer wieder an den Glanzparaden von Stefan Fetzer im SG Tor. Drei Minuten Nachspielzeit zeigte der Schiedsrichter an. In der vierten Minute der Nachspielzeit gestand der Unparteiische den Gastgebern nochmals e3inen Freistoß an der Strafraumgrenze zu. Flanke – Kopfball – Tor. Der Schiedsrichter pfiff nach dem verdienten aber am Ende doch ärgerlichen Siegtreffer aus sicht der Gäste das Spiel gar nicht mehr an. Somit verliert die SG den direkten Anschluss an die Tabellenspitze und rutscht in der Tabelle weiter ab. (Text/nb)

__________________________________________________

 

Auswärtsspiel in Hausen i.K.

Im nächsten Auswärtsspiel der Kreislige B4 muss die SG beim Tabellennachbarn aus Hausn ran. Es dürfte ein Spiel auf Augenhöhe geben, da beide Mannsachften Punktgleich sind und ein fast identisches Torverhältnis haben. Man darf sich also auf ein spannendes und hart umkämpftes Spiel freuen, bei welchem der Sieger sicherlich in der Spitzengruppe dabei bleiben kann und der Verlierer sich, zumindest vorerst, mit einem Mittelfeldplatz begnügen muss. Spielbeginn in Hausen ist am Sonntag um 15.00 Uhr.

Die Mannschaft würde sich über zahlreich mitreisende Fans und deren Unterstützung freuen. (Text/nb)

______________________________________________________________

 

SG verpasst Sprung auf Platz 3 - Unnötige Niederlage gegen Melchingen

Nach zwei Siegen in Folge musste die SG im letzten Spiel gegen den TV Melchingen eine dumme 0:1 Niederlage hinnehmen. Die SG nahm, gestärkt durch das Selbstvertrauen aus den vergangenen Spielen, das Heft von Beginn an in die Hand. Bereits nach 15 Minuten hatte sich das Team um Kapitän Kai Hipp vier glasklare Torchancen erarbeitet und hätte führen müssen. Teils kläglich wurden die Einschussmöglichkeiten vergeben, so dass es beim torlosen Unentschieden blieb. Vom TV war nur wenig zu sehen. Auch in diesem Spiel stand die neu formierte Abwehr sehr stark, so dass es für die Melchinger kaum Torchancen gab.

In der zweiten Hälfte dann riss der Faden im Spiel der Gastgeber. Durch zu viele individuelle Fehler und Fehler im Aufbauspiel schaffte man es nicht mehr einen kontrollierten Fußball zu spielen. Aber auch von Melchingen kam nahezu nichts. So pletscherte das Spiel auf sehr schwachen Niveau vor sich hin, so dass ein Sonntagsschuss aus 30 Metern das Spiel in der 70. Minute entschied. Leider gelang dieser Treffer aber den Gästen. Die Mannschaft von Trainer Ivica Magdic versuchte zwar den Rückstand noch wett zu machen, aber es wollte an diesem Tag einfach nicht gelingen. Man konnte fast das Gefühl haben, dass die SG ihr Glück im letzten Spiel in Stetten ausgeschöpft hatte.

Aufgrund der Ergebnisse der anderen Mannschaften, steht die SG nun zwar „nur“ auf Platz 7, jedoch gerade einmal mit 3 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer. (Text/nb)

______________________________________________________________

 

Nächstes Heimspiel gegen den TV Melchingen

Am Sonntag, 09.10.2011, gastiert der TV Melchingen auf dem Weilheim Sportgelände. Der TV steht mit nur einem Punkt weniger als die SG auf Platz 6. Es dürfte also ein spannendes Spiel werden, bei welchem der Sieger an den oberen Tabellenplätzen dran bleibt und der Verlierer sich vorerst mit einem Platz im Mittelfeld begnügen muss. Spielbeginn in Weilheim ist um 15.00 Uhr. (Text/nb)
_________________________________________________________


Zweiter Saisonsieg in Folge - 1:0 in Stetten/ Hechingen

Am vergangenen Sonntag musste die SG beim TSV Stetten, welcher bis dato punktgleich mit dem Tabellenführer auf Platz 3 lag, antreten.In einem eher schwachen Spiel entschied ein Eigentor der Stettener die Partie für die SG.
In der ersten Halbzeit waren die Spielanteile noch relativ ausgeglichen. So kamen auf beiden Seiten nur wenige Tormöglichkeiten zustande, wobei der TSV die besseren Einschussmöglichkeiten verzeichnen konnte. Die SG verlor bei eigenem Ballbesitz diesen viel zu früh und brachte sich dadurch immer wieder in Schwierigkeiten. So ging es nach 45 Minuten mit einem 0:0 in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte dauerte es gerade einmal zwei Minuten, ehe die SG über den Führungtreffer jubeln durfte. Nach einer scharfen Hereingabe durch Sandy Noll markierte ein Stettener Abwehrspieler ein sehr kurioses Eigentor indem er den Ball unbedrängt in die eigenen Maschen schoss. Wer aber nun dachte, dass die SG zu ihrem Spiel findet täuschte sich. Es wurden immer wieder die gleichen Fehler gemacht und man konnte den Ball einfach nicht effektiv in den eigenen Reihen halten. Der TSV hingegen wurde stärker. Zwar nicht unbedingt spielerisch, jedoch kamen sie immer wieder brandgefährlich vor das SG Gehäuse. In der 55. Minute musste dann Ingo Kolodzey nach einer sehr zweifelhaften gelb - roten Karte den Platz verlassen und die SG musste nun versuchen den knappen Vorsprung 35 Minuten lang zu verteidigen. Dass dies gelang ist einer ordentlichen Abwehrleistung, aber vor allem Stefan Fetzer, dem Torwart der SG, zu verdanken. Dieser hatte einen der Tage erwischt, an denen er jeden Ball hielt. Mit zahlreichen Glanzparaden schaffte er es die Stettener Stürmer zum Verzweifeln und die SG Anhänger zum Jubeln zu bringen.
Wer Vorne seine Tore nicht macht, der bekommt sie hinten und verliert das Spiel. So könnte das Fazit des TSV Stetten ausfallen. Am Ende stand für die SG ein glücklicher und schmeichelhafter Sieg zu Buche, was die Spieler und die Verantwortlichen aber nur wenig stören wird. (Text/nb)
_________________________________________________________________


Schwere Aufgabe in Stetten!

Am Sonntag gastiert die SG Weilheim Friedrichstrasse beim Absteiger aus Stetten. Der TSV peilt für diese Saison den direkten Wiederaufstieg an und ist bis dato definitiv auf Kurs dorthin. Punktgleich mit dem Tabellenführer aus Hörschwag steht der TSV auf Platz 3 in der Tabelle. Die SG geht nicht nur deshalb als klarer Außenseiter in diese Partie. Mit einer engagnierten Mannschaftsleistung, wie am vergangenen Sonntag, dürfte man aber auch in Stetten durchaus mitspielen können. Ob der SG erneut ein Sieg gegen einen „Tabellenführer“ gelingt bleibt abzuwarten. Die Mannschaft würde sich auf jeden Fall über zahlreich mitreisende Fans freuen.

Spielbeginn in Stetten ist um 15.00 Uhr. (Text/nb)

_________________________________________________________

 

SG streicht den ersten Dreier ein! 4:1 Sieg gegen die Spfr. Sickingen/ Boll 2

Unter denkbar schlechten Voraussetzungen musste die SG am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenführer aus Sickingen ran. Insgesamt 6 Stammspieler mussten ersetzt werden, da sie einerseits verhindert und andererseits verletzt waren.
Um so überraschender war dann die tolle Mannschaftsleistung und das Engagement jedes Einzelnen.
Die SG machte von Anfang an Druck und nahm das Heft in die Hand. Nach einem tollen Spielzug konnte Sandy Noll in der 10. Minute nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte er selbst zur 1:0 Führung. Nur 15 Minuten später war es erneut Sandy Noll der die Führung verdientermaßen auf 2:0 erhöhte. Nach diesem Treffer geschah nicht mehr viel im ersten Durchgang. Die SG schaltete einen Gang zurück und die Sportfreunde aus Sickingen waren mehr damit beschäftigt mit sich und ihren Mitspielern zu hadern als sich Torchancen zu erarbeiten. Eben solche Torchancen ließ die am heutigen Tag enorm starke Viererkette um Spielführer Sven Ott und Felix Pagel nicht zu. Auch die Außenverteidiger mit Orcun Sönmez und Ingo Kolodzey erstickten jegliche Angriffsbemühungen der Gäste über die Flügel im Keim. In der zweiten Hälfte das gleich Bild. Die SG kämpfte und spielte sehenswerten Fussball, während die Sickinger mit sich und dem Schiedsrichter stritten. In der 50. Minute erhöhte erneut Sandy Noll zu 3:0. Damit war die Moral der Sickinger endgültig gebrochen. In der Folgezeit verstand es die SG in gleichem Maße den Vorsprung zu verwalten und gefährliche Konter zu setzen. In der 60. Minute schafften die Gäste nach einer Unaufmerksamkeit in Folge eines Eckballs den Anschlusstreffer zum 3:1. Aber die SG ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter ihr Spiel. Allein der Spieler dieses Spiel, Sandy Noll, hätte in der Folgezeit noch mindestens weitere drei Tore machen müssen. Besser machte es Dennis Düring in der 81. Minute der den Endstand zum 4:1 erzielte. Eine tolle mannschaftliche Leistung und ein hervorragend aufgelegter Sandy Noll die mit einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg belohnt wurde. (Text/nb)

______________________________________________________________

 

SG Weilheim Friedrichstrasse : Spfr. Sickingen/ Boll 2

Am kommenden Sonntag gastiert der momentan stark aufspielende Tabellenführer in Weilheim. Die Sportfreunde Sickingen haben sich zu Beginn der Saison mächtig verstärkt, was sich im bisherigen Saisonverlauf auch wiederspiegelt.

Spielbeginn in Weilheim ist am Sonntag um 15.00 Uhr. Über zahlreiche Zuschauer und deren Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen. (Text/nb)

_________________________________________________________________

 

FC Wessingen : SG Weilheim Friedrichstrasse 2:2 (1:0)

Am vergangenen Sonntag gastierte die SG beim FC Wessingen. In einem eher mäßigen Spiel auf sehr holprigen Gelände trennten sich beide Mannschaften mit einem 2:2 Unentschieden. Die Gastgeber waren besonders in der ersten Hälfte cleverer. Zwar hatte die SG meist mehr Ballbesitz, konnte diesen aber nicht in Torchancen umsetzen. Im Mittelfeld war Spielführer Kai Hipp meist auf sich allein gestellt. Man merkte deutlich, dass besonders hier die Laufbereitschaft fehlte. Der FC erarbeitete sich nicht viele, dafür aber hochkarätige Torchancen, von denen eine in der 30. Spielminute zur 1:0 Führung, nach einem Abwehrfehler, führte. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit hatte die SG zumindest was das Engagement anbetrifft einiges zuzulegen. Trotzdem hatte man in der 47. Minute Glück, als der FC Wessingen einen Strafstoß nicht verwandeln konnte und nur zwei Minuten später allein stehend vor dem Schlussmann der SG am Tor vorbei schoss. Hiernach aber rappelte sich die SG zusammen und fing endlich auch an Fussball zu spielen. Nach einem schönen Spielzug in der 60. Minute hämmerte Sandy Noll das Leder ins gegnerische Tor zum 1:1. Und nur 5 Minuten später schaffte Chris Wolf, nach toller Vorarbeit von Dennis Düring, den etwas schmeichelhaften Führungstreffer zum 2:1. Allgemein musste man Feststellen, dass nach der Einwechslung von Dennis Düring deutlich mehr Leben ins SG Spiel kam. Etwas Pech hatte dann nur wenig später erneut Sandy Noll, dessen Schuss nur an der Latte landete.

Leider schaffte die Mannschaft von Trainer Magdic es nicht, den knappen Vorsprung zu verwalten. In der 78. Spielminute gelang den Gastgebern nach einer missglückten Kopfballabwehr der verdiente Ausgleich. (Text/nb)

_________________________________________________________

 

Erstes Auswärtsspiel der Saison gegen den FC Wessingen

Im ersten Auswärtsspiel gegen den FC Wessingen muss Trainer Ivica Magdic weiterhin auf die Verletzten Frank Stauss und Nicklas Becker verzichten. Auch bei Abwehrspieler Chris Wolf ist ein Einsatz noch fraglich.

Trotz dieser Ausfälle müssen die restlichen Spieler alles dafür tun um endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis zu erreichen.

Spielbeginn in Wessingen ist am 18.09.2011 um 15.00 Uhr.

Die SG würde sich über die Unterstützung zahlreicher Zuschauer freuen. (Text/nb)

______________________________________________________________________

 

Deutliche Niederlage zum Saisonauftakt – 1:5 gegen den TSV Stein

Ohne drei wichtige Stammspieler musste die SG in ihr erstes Heimspiel gehen. In den Anfangsminuten schaffte man es besonders im Mittelfeld nicht das Spiel an sich zu reißen und sich durch Eigeninitiative Chancen zu erarbeiten.

In der 15. Spielminute kamen die Gastgeber zu ihrer ersten Tormöglichkeit. Nach einem schönen Pass von Dennys Noll auf Dennis Müller läuft dieser allein auf den Torwart zu, kann den Ball aber nicht im Gehäuse unterbringen. Aber als ob das nicht schon schlimm genug war, schnappte sich der TSV Keeper den Ball, schlug diesen lang nach vorne, die Abwehr patzte und es stand 1:0 für die Gäste. Die SG zeigte aber nur fünf Minuten später die richtige Reaktion, nachdem Dennys Noll mit einem schönen Solo den Ball in die Maschen Hämmerte. Aber es sollte einfach nicht der Tag der SG Abwehr werden. Nach zwei neuerlichen Patzern mussten auch die Treffer zum 1:2 und 1:3 bis zur Pause hingenommen werden.

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die SG deutlich verbessert. Bereits in der 50. Spielminute hatte Ivica Magdic mit einer tollen Volleyabnahme aus 25 Metern die große Chance den Anschlusstreffer zu erzielen, scheiterte jedoch an einer Riesenparade des TSV Torwarts. Die Gäste konzentrierten sich immer mehr auf ihr Konterspiel, was auch belohnt werden sollte. Die SG fand kein Durchkommen durch die gut stehende Abwehr und vorne ließen die Gäste ihre wenigen Torchancen keineswegs liegen und erzielten bis zur 90. Minute den 5:1 Endstand. Eine bittere, aber auch in dieser Höhe verdiente Niederlage für die SG, welche sich, besonders im Offensivspiel deutlich verbessern muss. (Text/nb)

________________________________________________________________

 

Kreisliga B4:  SG Weilheim Friedrichstrasse : TSV Stein

Zum Rundenstart bekommt es die SG Weilheim Friedrichstrasse mit dem TSV Stein zu tun. Die spiel- und kampfstarken Gäste werden alles dafür tun um selbst optimal in die neue Runde zu starten. Der TSV Stein konnte, ähnlich wie die SG, in seinen Testspielen nicht wirklich überzeugen. Gegen den SV Hirrlingen II setzte es ein 2:6 Klatsche, ehe man gegen den TSV Benzingen mit 5:0 das Nachsehen hatte. Zuletzt aber konnte der TSV, besonders auch beim Hohenzollernpokal, mit einer stark verbesserten mannschaftlichen Leistung überzeugen. Auch beim vorletzten Test gegen den SV Heselwangen konnten die Hechinger Vorstädter als Sieger vom Platz gehen (1:0). Aufgrund dieser deutlichen Leistungssteigerung geht der TSV sicherlich als Favorit in die heutige Begegnung.

Bei der SG hingegen, das hat auch die Vorbereitung gezeigt, bastelt Trainer Ivica Magdic noch immer an seiner ersten Elf. Die neu zusammengewürfelte Mannschaft zeigt sich zwar immer wieder von Spiel zu Spiel verbessert, jedoch greifen die taktischen Vorgaben des Trainers noch nicht immer einwandfrei ineinander. So muss besonders an der Umstellung auf eine Viererkette in der Abwehr und eine Raumdeckung im Mittelfeld noch gearbeitet werden. Aber, das haben die Testspiele auch gezeigt, ist die Mannschaft gewillt an sich zu arbeiten und es sind stets Fortschritte zu erkennen.

Die SG muss besonders in der Deffensive aufpassen und konzentriert zu Werke gehen, will man dieses Spiel selbst positiv gestalten. Trainer Ivica Magdic kann personell aus dem Vollen schöpfen und erwartet von seiner Mannschaft eine kouragierte und engagierte Leistung. Man darf sich  sicherlich auf ein spannendes Spiel freuen. Interressant dürfte auch werden, wie sich die Neuzugänge in die Mannschaft integriert haben.

Spielbeginn ist am Sonntag, 11.09.2011 auf dem Sportgelände in Weilheim. (Text/nb)

____________________________________________________________________

 

3. Platz beim B-Ligacup in Pfeffingen

Am vergangenen Wochenende fand in Pfeffingen erstmals der B-Liga Cup statt. Unter den insgesamt acht teilnehmenden Mannschaften war auch die SG Weilheim Friedrichstrasse mit von der Partie. Im letzten Test vor Rundenbeginn am 11.09.2011 belegten die Jungs von Trainer Ivica Magdic einen ordentlichen drietten Platz.

In der Vorrunde am Freitag standen drei Partien auf dem Programm. Im Auftaktspiel musste sich die SG den Spfr Sickingen mit 3:1 geschlagen geben. Besser machte es die Mannschaft im zweiten Spiel gegen den FC Pfeffingen, das 2:1 gewonnen werden konnte. Abgeschlossen hat die SG die Vorrunde dann mit einer knappen 2:3 Niederlage gegen den FC Zillhausen. Trotz dieser zwei Niederlagen qualifizierte man sich für die Zwischenrunde am Samstag. Hierbei konnte man sich gegen den FC Zillhausen revanchieren und gewann souverän mit 3:0. Das zweite Spiel verlor man knapp gegen den FC Truchtelfingen mit 2:3. Im Halbfinale hatte man es mit dem späteren Turniersieger TSV Frommern zu tun, welcher der SG keinerlei Chance ließ und klar mit 4:0 gewann. Im Elfmeterschießen um Platz Drei setzte man sich mit 4:2 gegen Margrethausen durch.

Torschützen: Sandy Noll (4), Dennis Müller (3), Orcun Sönmez (2), Tamas Hufnagel (1), Frank Stauss (2), Gökmen Uzun (1), Simon Wiest (1) (Text/nb)

____________________________________________________________________

 

B-Liga Cup 2011 in Pfeffingen

Am Freitag, 02.09.2011 beginnt in Pfeffingen der B-Liga Cup. Insgesamt 8 Mannschaften spielen in 2 Gruppen um den Turniersieg. In der Gruppe der SG befinden sich der FC Wessingen, der FC Pfeffingen und der FC Zillhausen. Alle Vorrundenpartien finden am Freitag ab 18.30 Uhr statt. Ein Spiel dauert einmal 30 Minuten.

Nach der Vorrunde kommen drei Teams weiter und ermitteln am Samstag den Turniersieger ab 10.00 Uhr. (Text/nb)

____________________________________________________________

 

Deutliche Leistungssteigerung im Test gegen den TKSV Hechingen

Am vergangenen Sonntag kam es zum Testspiel der SG gegen den klassenhöheren TKSV Hechingen. In einem interessanten Spiel gab es am Ende ein 1:1 Unentschieden.

Von Beginn an nahm die SG, welche ohne Nicklas Becker, Stefan Stauss und Chris Wolf antreten musste, das Heft in die Hand und erspielte sich einige Torchancen. Eine der Ersten führte bereits in der 5. Minute zum 1:0, als Frank Stauss gekonnt den Ball am Torwart vorbei ins Tor schub. Auch in der Folgezeit war die SG die spielbestimmende Mannschaft. Kurz vor der Halbzeit setzte erneut Frank Stauss den Ball nur an den Pfosten.

In der zweiten Halbzeit kam der TKSV etwas besser ins Spiel und erarbeitete sich auch die ein oder andere Torchance. Aber die SG hatte weiter Pech, als auch Sandy Noll einen Torschuss ans Aluminium setzte.

In der 85. Minute kam es dann wie es kommen musste, wenn man seine Chnacen nicht nutzt. Nach einem Foul im Strafraum erhielt der TKSV vom guten Schiedsrichter einen Foulelfmeter zugesprochen. Zwar war Torwart Stefan Fetzer noch dran, jedoch kullerte der Ball vom Pfosten hinter die Torlinie zum 1:1.

Insgesamt war es ein faires Spiel, wobei sich einige Spieler des Gastes immer wieder verbal mit dem Schiedsrichter anlegten. Die Folge waren zwei Platzverweise durch gelb-rote Karten und ein Verweis des TKSV Betreuer vom Spielfeldrand.

Es war eine deutliche Reaktion zu den vergangenen Spielen zu sehen und die Einstellung stimmte auch bei jedem Einzelnen, so Achim Hauck. (Text/nb)

___________________________________________________________

 

Herbe Pokalschlappe gegen den FC Steinhofen!

Nach der bereits bitteren Niederlage gegen den FC Steinhofen im HZ Pokal, wurde die SG nur vier Tage später erneut böse von den Bisinger Teilstädter verprügelt. Nach einer erneut desolaten Leistung fertigte der FCS die SG mit 10:1 ab. Frank Stauss schaffte nach 15 Minuten den Ausgleich zum 1:1. Danach aber fiel die Mannschaft in jegliche Einzelteile auseinander. Trainer Ivica Magdic war von der Einstellung der Mannschaft sehr Enttäuscht. Es liegt nun an jedem Einzelnen die herbe Schlappe zu verarbeiten und voller Konzentration weiterzuarbeiten. Bereits am Sonntag hat die Mannschaft die Möglichkeit im Testspiel gegen des TKSV Hechingen Wiedergutmachung zu betreiben. (Text/nb)

___________________________________________________________

Hohenzollernpokal 2011

Der SV Rangendingen gewann am 21.08.2011 das 50. Hohenzollernpokalturnier der FV Friedrichstrasse in Hechingen. Der Bezirksligist setzte sich im Finale gegen den FV Bisingen durch.

An insgesamt vier Turniertagen sahen die zahlreichen Zuschauer gute und intensive Fußballspiele. Am Finaltag  war die SG Weilheim Friedrichstrasse gesetzt. Nach den Vorrundenspielen stand fest, dass die SG es mit dem SV Rangendingen und dem FC Steinhofen zu tun bekam.

Nachdem die Jungs um Trainer Magdic im ersten Spiel gegen den SV Rangendingen nur haarscharf an einer Sensation vorbeischrammten (0:1), setzte es im zweiten Gruppenspiel gegen den FC Steinhofen eine deutliche 5:0 Klatsche.

Somit musste sich die SG mit einem enttäuschenden 6. Platz zufrieden geben und klar anerkennen, dass noch einiges zu tun ist, ehe man den Anforderungen des Trainers entsprechen kann.

Von dieser Seite aus gratuliert die SG Weilheim Friedrichstrasse dem SV Rangendingen recht herzlich zum Turniersieg. (Text/nb)


Herbe Niederlage im zweiten Testspiel - 2:8 gegen Haelloch

Am vergangenen Samstag gastierte die SG in ihrem zweiten Testspiel in Hagelloch. Der A Ligist aus dem Bereich Tübingen ist der ehemalige Verein des jetzigen SG Trainers Magdic.

Die SG musste in diesem Spiel auf ihren Kapitän Sven Ott und Torwart Stefan Fetzer urlaubsbedingt verzichten.

Von Beginn an nahmen die Gastgeber das Spiel in die Hand und erarbeiteten sich in regelmäßigen Abständen gute Torchancen. Die Abwehr, welche personalbedingt auf eine Dreierkette umgestellt wurde, kam zu keiner Zeit mit den schnellen und guten Angreifern des Gegners zurecht. Nach bereits 25 Minuten stand es 3:0 für den Gastgeber, ehe Gökmen Uzun, mit einem Schuss aus 16 Metern, die erste Torchance für die Gäste hatte. In einem, der heute doch eher seltenen, guten Spielzüge gelang es Nicklas Becker, nach schöner Vorarbeit von Sandy Noll, den Anschluss zum 3:1 zu erzielen. Allerdings kam man auch hiernach nicht ins Spiel und ließ dem Gegner zu viel Platz zum kombinieren und fing sich so kurz vor der Halbzeit noch den vierten Gegentreffer.

In der zweiten Halbzeit eigentlich das selbe Bild. Die Gastgeber konnten machen was sie wollten, ohne dass die SGler in der Lage waren sich dagegen zu wehren. Nach weiteren vier Treffen von Hagelloch schaffte es erneut Nicklas Becker nach Vorarbeit von Sandy Noll noch einen zweiten Treffer zu erzielen.

Insgesamt war es, trotz des deutlichen Klassenunterschieds, eine eher magere Vorstellung der SG.

Auf Trainer Magdic dürfte noch einiges an Arbeit bis zum Saisonauftakt im September zukommen. (Text/nb)

_________________________________________________________________

Unentschieden im ersten Testspiel

Am vergangenen Samstag bestritt die SG Weilheim Friedrichstrasse ihr erstes Testspiel. Gegener war der SV Heselwangen. Aufgrund der Urlaubszeit und einiger angeschlagener Spieler musste Trainer Magdic mit nur 11 Spieler auskommen.
Zum ersten Mal spielte die Mannschaft mit einer Viererkette in der Abwehr, was überraschend gut funktionierte.
Von Beginn an gab es ein abwechslungsreiches Spiel mit Torchancen für beide Mannschaften. In der 28. Spielminute ging die SG durch Tobias Beck mit einem Abstauber, nach Schuss von Dennys Noll, mit 1:0 in Führung.
Aber bereits in der 35. Minute kassierte man das 1:1. Nach einer verunglückten Flanke landete der Ball im langen Eck. Nur 7 Minuten später konnte der SVH, nach einem individuellen Fehler in der Abwehr, in Führung gehen.
In der zweiten Halbzeit war die SG dann aber die klar bessere Mannschaft. Allein Dennys Noll hätte das Spiel vorzeitig durch zwei 100prozentige Torchancen entscheiden können. In der 85. Minute aber machte er es besser. Nach einem langen Pass von Tobias Beck verwandelte er mühelos zum verdienten Ausgleich.

SG Vorsitzender Achim Hauck war mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden und ist sich sicher " wenn alle Spieler an Bord sind, traue ich der Mannschaft so einiges zu!" (Text/nb)
__________________________________________________________________

Erste Pokalrunde ausgelost

In der ersten Runde des Bezirkspokal trifft die SG Weilheim Friedrichstrasse auf den Klassenhöheren FC Steinhofen. Die Bisinger Vorstädter schlossen die vergangene Saison in der Kreisliga A2 im gesicherten Mittelfeld ab und gehen nicht nur deshalb als Favorit in diese Partie. Das Spiel findet am 25.08.2011 um 18.00 Uhr auf dem Sportgelaände in Weilheim statt (Text/nb)

_________________________________________________________________________________________

Vorbereitung hat begonnen!

Die Vorbereitung auf die erste Saison der SG Weilheim Friedrichstrasse hat am 01.07.2011 im Hechinger Weiherstadion begonnen. Geleitet wurde die erste "lockere" Trainigseinheit von Ivica Magdic, welcher sich während des Tarinigsspiels einen Eindruck von der Mannschaft und den einzelnen Spielern machen konnte. In den nächsten 6 Wochen gilt es für die Mannschaft nun den Grundstein für einen gelungenen Rundenverlauf zu legen. (Text/nb)